Babymilch „Made in Germany“

Bericht aus dem Mittagsmagazin 18.12.15:

… man fasst es mal wieder nicht! Schlimm genug, dass es überhaupt Milch in Pulverform gibt, nein, die Nachrichten behandeln sogar das Problem, dass es zu wenig Pulvermilch gibt, da der Großteil nach China exportiert wird, die besonderen Wert auf „Milch, Made in Germany“ legen...


Wie kann man auch sein Kind mit Pulvermilch ernähren wollen… haben die Kinder keine Mutter mehr? Muttermilch ist nachweislich nicht nur wahnsinnig wichtig für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Babys, das schafft doch auch gerade diese besondere Beziehung die ein Kind zu seiner Mama hat.

Oder sind Mamas und Kinder auch nur noch Produktion?


18.12.15 17:26

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen